PROPORTIONING IN EXCELLENCE.
Phone 281-721-4542 Mail info@firedos.com
DE | EN

unser partner in südafrika: dosetech

Dieses Mal geht es in den Süden. Unser Partner in Südafrika arbeitet dort, wo andere Urlaub machen: in Kapstadt. Die Partnerschaft zwischen DoseTech und FireDos besteht bereits seit über 20 Jahren. Mike Feldon, Geschäftsführer von DoseTech, ist nicht nur ein FireDos-Urgestein, sondern auch ein Experte auf dem Gebiet des industriellen Brandschutzes. Wir haben ihm ein paar Fragen gestellt und uns auf eine kleine Zeitreise begeben.

Nachdem wir der Industrie die Vorteile der FireDos-Technologie vermitteln konnten, haben wir erfolgreich viele Projekte für die unterschiedlichsten Branchen umgesetzt.

Mike Feldon,
Geschäftsführer von DoseTech

13.000 km gen Süden: DoseTech ist einer unserer südlichsten Partner. Was ist die Kernkompetenz von DoseTech?   

DoseTech ist seit 23 Jahren als FireDos-Partner im Bereich der Schaumzumischsysteme aktiv. Unser Schwerpunkt ist der industrielle Brandschutz.

Wie bist du zu dem gekommen, was Du heute machst?

DoseTech war ursprünglich ein Unternehmen für Chemie-Dosierpumpen, das Dosierpumpen mit Elektromotor vermarktete. Im Jahr 1998 lernten wir MSR Dosiertechnik (das Unternehmen, aus dem FireDos entstand) und deren wassermotorgetriebenen Zumischsysteme kennen. Ich verliebte mich in die Zumischsysteme und machte es mir zur Aufgabe, diese beeindruckende Technologie in der südafrikanischen Brandschutzindustrie einzuführen. Es war eine echte Herausforderung, da die Feuerwehrbranche extrem konservativ ist. Sie bleiben lieber bei dem, was sie kennen, selbst wenn die Technologie alt oder umständlich ist, als sich mit neuen, technisch vorteilhaften Technologien zu befassen. Nachdem wir der Branche die Vorteile der FireDos-Technologie vermitteln konnten, haben wir viele Projekte für die unterschiedlichsten Anwendungen umgesetzt.

Play
Möchten Sie Mike in Aktion sehen?

Was ist besonders am südafrikanischen Markt? 

Unser Markt ist sehr vielfältig. Unsere Herausforderungen sind nach wie vor die "alten Technologien", was uns darin bestärkt, ein zuverlässiger Experte und Ansprechpartner auf unserem Gebiet zu sein und neue Technologien und Lösungen auf den Markt zu bringen. Derzeit realisieren wir Projekte in:

  • petrochemischen Raffinerien und Treibstofflagern
  • einer Zuckermühle
  • einem Lagerhaus
  • einer Lebensmittelölproduktion
  • einer 'Isuzu'-Lackiererei

Seit wievielen Jahren arbeitest Du mit FireDos? Was war Dein persönliches Highlight? 

Ich persönlich bin nun seit 23 Jahren dabei. Somit habe ich miterlebt, wie die alten blauen MSR Zumischsysteme durch die roten FireDos Zumischsysteme ersetzt wurden und die Nachfrage stetig stieg. Die Produkte, sowohl die Zumischsysteme als auch die Löschmonitore, wurden kontinuierlich weiterentwickelt, was in der heutigen intelligenten Technologie resultiert. Auf den smarten Zumischsystemen wird in der Zukunft unser Fokus liegen. 

Mein persönliches Highlight war die Möglichkeit, mit meinem Vater und FireDos ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen. Außerdem hatte ich das Glück, mit der Familie David zusammenzuarbeiten, die FireDos zu dem weltweit erfolgreichen Produkt ausgebaut hat, das es heute ist. Die persönliche Betreuung durch Herrn Heinrich David in all den Jahren hatte einen großen Einfluss auf unseren Erfolg in der Feuerwehrbranche.

Inbetriebnahme des Schaumzumischsystems FD20000/1/3 für Meerwasser im Hafen von Kapstadt mit Ingo Wosch und Heinrich David, dem Gründer von FireDos, Mike Feldon, JB Potgieter und Greg Buchanan von DoseTech (von links).

Das DoseTech-Team

Darüber hinaus würde ich als Highlights all die Premieren, also die ersten Installationen, die wir durchführen durften, bezeichnen:

  • Erste Lieferung eines FireDos Zumischsystems nach Südafrika, Namibia, Mosambik, Botswana, Simbabwe, Ghana, Demokratische Republik Kongo, Mali, Malawi und Nigeria.
  • Erste M9 Löschmonitorinstallation in Durban
  • Vertrieb des ersten FireDos Löschanhängers mit Zumischsystemen in Südafrika
  • 271 durch DoseTech verkaufte FireDos Zumischsysteme

Eine Frage an alle FireDos-Kollegen: Wo befindet sich die schönste und beeindruckendste FireDos-Installation? 
Ich würde sagen auf dem Christiaan Barnard Heart Hospital helicoper landing deck.

Erste Inbetriebnahme des M9-Monitors weltweit und im südafrikanischen Durban. Zur Schaumsimulatin wurde Lebensmittelfarbe verwendet. Auch ein FD20000/3 Zumischsystem kam zum Einsatz.

Eines von Mikes Lieblingsprojekten: die Installation eines FireDos Zumischsystems auf dem Hubschrauberlandedeck des Christiaan Barnard Heart Hospital. Im Hintergrund ein Schutzsystem für die Entladung von Schiffen mit brennbaren Flüssigkeiten, wo ein FD20000 Zumischsystem für Meerwasser installiert wurde.

Du arbeitest wo andere gerne Urlaub machen – Was ist Dein 'secret place'? 

Ich habe das große Privileg, in Kapstadt zu arbeiten und zu leben. Ich bin in Johannesburg, einem großen Betondschungel, aufgewachsen und 1992 nach Kapstadt gezogen, um eine Zweigstelle für ein Dampfnetzunternehmen zu eröffnen. Dann hatte ich die Gelegenheit, mit meinem Vater und meiner Frau ein eigenes Unternehmen zu gründen. Meine Tochter kam zur Welt, wuchs in Kapstadt auf und hat an der Universität Stellenbosch studiert. Ich habe diese Stadt zu meiner Heimat gemacht.

Kapstadt ist ein ganz besonderer Ort. Es stimmt, jeder möchte hierher kommen um Urlaub zu machen. Meine Lieblingsplätze sind:

  • Ein schöner langer Spaziergang vom Muizenberg-Strand zum Kalk Bay-Hafen entlang der herrlichen Küstenlinie der False Bay, um die saubere Luft, den Kaffee und die einzigartigen Geschäfte zu genießen.
  • Kapstadts Weinstraßen sind ein offenes Geheimnis – jeder kennt die Stellenbosch Weintouren.
  • Die Lagune von Langebaan, 1 ½ Stunden nördlich an der Westküste gelegen – einer der besten Plätze weltweit zum Kitesurfen.
  • Der Keurbooms-Fluss liegt 5 Stunden die Ostküste hinauf in dem Gebiet, das wir die Garden Route nennen. Das Meer ist angenehm warm und das Wetter fantastisch – ein wunderschöner Ort.

 

Strand von Muizenberg

Kapstadt Weintour

Lagune von Langebaan

Keurbooms River 

Was verbindest Du mit FireDos? 

Qualität, Zuverlässigkeit, technisch fortschrittlich mit innovativer Technologie, freundlich, unkompliziert und unterstützend.

Corona, Ukraine … die Welt ist im Wandel – wie wird DoseTech davon beeinflusst? 

Mit den Corona-Lockdowns, als wir unsere Mitarbeiter nach Hause schickten, habe ich mir eine neue Philosophie zu eigen gemacht – entschlossen und optimistisch – um die Herausforderungen zu meistern. Und das haben wir geschafft. Sobald wir unsere Häuser verlassen durften, hat mein Team darum gebeten, ins Büro und somit zum 'normalen' Betrieb zurückzukehren, was wir auch taten. Das hat sich sehr positiv auf die allgemeine Moral ausgewirkt. Der Krieg in der Ukraine bereitet uns natürlich auch Sorgen.

Was wünschst Du Dir für die Zukunft? 

Weltfrieden UND: ein stetiges Wachstum in unserem Markt, basierend auf fundiertem Wissen und Kenntnissen über die FireDos-Produkte, was wir natürlich an unsere Kunden weitergeben möchten. 

Das Hubschrauberlandedeck des Christiaan Barnard Heart Hospital. Im Hintergrund: Der Tafelberg.

vielen dank, Mike!

Möchten Sie mehr über DoseTech erfahren? Kontaktieren Sie Mike Feldon direkt: 

DoseTech (PTY) LTD
P.O. Box 51706
Waterfront 8002
South Africa 

Tel.: +27 861 111544
E-Mail: mgf@dosetech.co.za
www.dosetech.co.za

das könnte sie auch interessieren:

"Ich liebe meinen Job", sagt Anna Helminen

"Ich liebe meinen Job", sagt Anna Helminen

Lernen Sie unseren Partner in Finnland kennen: Teknosafe.

View more
Stationäre Zumischsysteme

Stationäre Zumischsysteme

Leistung steigern, Kosten senken: Entdecken Sie die Vorteile!

View more
Löschmonitore: Leistungsstark und flexibel

Löschmonitore: Leistungsstark und flexibel

Tausende Liter Löschwasser pro Minute, mehr als hundertfünfzig Meter weit.

View more